Auto Fahren ab 16

Der Ellenator ist ein Personenkraftwagen, der so umgebaut ist, dass er trotz seiner vier Räder als dreirädriges Kraftfahrzeug der EG-Fahrzeugklasse L5e eingestuft ist.

In Kombination mit der Drosselung der Motorleistung auf 15 kW darf er von Jugendlichen ab 16 Jahren mit dem Führerschein A1 gefahren werden.

Somit ist er besonders für Jugendliche geeignet, deren Zug-
oder Busverbindung schwierig oder unpassend ist.

Der Ellenator darf bis zu vier Personen befördern, die maximale Zuladung ist allerdings auf 300 kg beschränkt.

Er verfügt analog zu seinem Basisfahrzeug über Sicherheitsausrüstungen wie ABS, ESP und Airbags.

Auch Komfortmerkmale wie Klimaanlage, Fensterheber oder
Radio mit Multimedasystem und Touchdisplay werden vom Ursprungsfahrzeug übernommen.

Bei dem Umbau wird die Hinterachse ausgebaut und mittig im Kofferraum ein neuer Radkasten eingeschweißt.

Daraufhin werden zwei 14-Zoll-Räder als Doppelrad mit einer Spurweite von weniger als 460 mm über eine hierfür speziell entwickelte Hinterradschwinge an den bestehenden Achsaufnahmepunkten befestigt.

Die fahrzeugseitigen Stoßdämpfer- und Federaufnahmen werden unverändert weiterverwendet.

Die Leistung des 1,2-Liter-Ottomotors wird über eine elektronische Steuerung auf 15 kW (20 PS) begrenzt.

Dadurch verringert sich die Höchstgeschwindigkeit auf rund 90 km/h, wodurch die Benutzung von Autobahnen und Kraftfahrstraßen immernoch zulässig ist.

Die hinteren äußeren Radhäuser werden wie bei einem Stromlinienfahrzeug mit Blech verkleidet.

Schräg von der Seite betrachtet wirkt das Heck dadurch wie in der Luft schwebend.

Dessen ungeachtet steht der Wagen kippsicher hinten auf zwei Rädern, die so eng beieinander liegen, dass sie verkehrs- rechtlich als nur ein Rad gelten.

Für weitere Information stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung !!!